daß alle Menschen, die durch Zinsleihe, den eigentlichen Kapitalismus zu Schaden kommen, ihre G

Geschrieben von Georg am 12.12.2009 18:44:00:

Hallo beisammen,


Langfristig betrachtet soll sich Johann Krsitl etwas hoffnungsvoller geäußert haben.


.....daß alle Menschen, die durch Zinsleihe, den eigentlichen Kapitalismus zu Schaden kommen, ihre Güter zurückerhalten.....

So das stimmen sollte, könnte das ein Hinweis darauf sein,
dass für bestimmte Kreise die zukünftigen Ereignisse nicht so ausgehen werden,
wie der 1. oder 2. Weltkrieg.
Zahlt doch Deutschland heute noch für den Vertrag von Versailles.
Der kommende Machthaber dürfte dann offenbar mächtiger sein,
als wie Geld und Finanz.

Der gesamte Absatz

"Herr Kristl erzählte mir noch zahlreiche Geschichten über Krieg und Umsturz, die alle sehr zutreffend waren. Hier sei nur erwähnt, daß wir wieder einen Kaiser bekommen, daß die Gold- und Silberwährung abgeschafft wird, daß alle Menschen, die durch Zinsleihe, den eigentlichen Kapitalismus zu Schaden kommen, ihre Güter zurückerhalten, und daß es nach mancherlei Kämpfen bei uns schöner und besser wird, als es jemals war, so daß alle Völker unsere Freundschaft suchen und uns nacheifern werden. Sollte die Welt also doch am deutschen Wesen genesen? An dem Deutschtum, das mit dem wahren Christentum wesensgleich ist?"


von hier


mfG Georg


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen