Re: Warburg in Die Welt

Geschrieben von Seriola am 10.10.2006 23:16:00:

Philantropie dient manchen Herrschaften lediglich als heuchlerischer schmutzverdeckender Schleier.
Nachdem seine verbrecherischen Methoden in der Öffentlichkeit bekannt wurden hatte auch John D. Rockefeller die Notwendigkeit der Philantrophie erkannt.
Da er extrem geizig war, muß der Gedanke an "unnütze" (= unprofitable) Geldausgaben ihn furchtbar gequält haben. Also dachte er sich unter Mithilfe von Spezialisten etwas aus, das ihm und seinen Nachfahren fortan Nutzen bringen würde.
Seine Bildungseinrichtungen z.B. prägen nicht nur Erziehung und Schulbildung der USA. Sie dienen der Sicherung zukünftiger Eliten und der Züchtung normierter Mitläufer.
Mit ihren Bruderschaften und Bündnissen tragen sie ihre kranken Ideologogien längts in alle Welt hinaus.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen