MaxNews-SPEZIAL, über Max und sein NaturePath-Geschäftsgebaren

Geschrieben von ehs am 24.12.2009 22:46:08:

Allen Frohe Weihnachten und hier noch ein MaxNews spezial, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Nun wird klar warum Max so gegen Silvio Gesell schreibt, er hat nämlich einfach Angst vor Ihm. Letztendlich ist er dann übers hastig von der Webseite seines NaturPath Geschäfts, entfernten WLANs gestolpert. Schon erstaunlich mit was für einem Gauner man es da zu tun hat...

Liebe MaxNews Leser,

um das Jahr 2009 harmonisch ausklingen zu lassen, um dem Naturgesetz der Kausalität zu
entsprechen und um den Menschen bei ihrem wahrhaftigen Verstehen von Informationen zu
helfen, befasst sich diese Extra-Ausgabe mit einer Aufklärung der besonderen Art.

* Wer ist 'Max'?
* Wovon lebt er?
* Wie ist sein Geschäftsgebaren?
* Wie geht es weiter?

Was Sie nun lesen, basiert auf meinen persönlichen Erfahrungen mit Max –
partnerschaftlicher sowie auch finanzieller Art – über einen Zeitraum von knapp zwei
Jahren hinweg.

MaxNews lebt von den guten Beiträgen, die von den Lesern eingeschickt werden, doch wer
ist eigentlich der Verteiler, der Newsdealer hinter diesen Beiträgen?

Max heißt mit Vornamen Wolf und wurde am 27.9.1944 in Baden-Württemberg geboren. Er
übernahm vor gut 8 Jahren den Newsletter von dem damaligen Redaktionskreis und ist
seitdem alleiniger Herausgeber der MaxNews-Nachrichten. Dies tut er aus sicherer
Entfernung, aus dem asiatischen Malaysia, in das er vor 9 Jahren mit seiner Familie zog.

Wolf nennt sich auch auf der Straße und im Geschäftsleben gern 'Max', und spricht von
sich meist im Plural, was den Anschein eines ganzen MaxNews-Teams erweckt. Darauf von
mir angesprochen, erklärt Wolf es damit, dass MaxNews ja schließlich aus sämtlichen
Autoren besteht, die ihre Beiträge (mit Namensnennung) einschicken.
Wolf schickt auch ab und zu seine eigenen Beiträge, unabhängig von seinen
'Max-Kommentaren' und unter falschen, neu angelegten Namen und Mailadressen, denn er
bedient sich gern dem Werkzeug der Manipulation.

Wolf benutzt seinen Newsletter mitunter, um Investoren für seine Konzepte und
Geschäftsmodelle zu finden. So auch mich, die ich bis dato bei Jan van Helsings
Internetsender secret.TV gearbeitet hatte.

Wir lernten uns kennen, als er dort um einen Gratis-Pressezugang für seine MaxNews bat.
Es folgte ein reger Email-Austausch, in dem Wolf mich schließlich von seinen
herausragenden Management-Kenntnissen überzeugte (die ich nicht besaß) und mich als
Investorin für sein NaturePath-Konzept gewann. Dieses Konzept sah anfänglich vor, Dr.
Ryke Geerd Hamers Erkenntnisse der Germanischen Neuen Medizin (GNM) auf neue Beine zu
stellen und sie in Kombination mit fernöstlichen Naturheilverfahren kranken Menschen zu
deren Selbstheilung nahe zu bringen.

Der Deal bzw. sein Versprechen bestand daraus, dass Wolf mit meinem Geld NaturePath
aufbaut und ich im Gegenzug daraus ein laufendes, arbeitsfreies (wie er mir versprach)
Einkommen beziehen sollte. Wolf selbst kam als Investor nicht in Frage, weil er - nach
eigenen Angaben - im Jahr 2000 bei dem weltweiten IT-Crash nahezu sein gesamtes Vermögen
samt seinem Firmenimperium verloren hatte. Den Rest hatte Wolf, ebenfalls nach eigenen
Angaben, in aller Freundschaft seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau überschrieben.

So übergab ich Wolf im April 2008 die ersten 25.000 € in bar und weitere 40.000 €
folgten im Juni 2008 und weitere 5.000 € im August 2008, insgesamt also 70.000 €.
Weitere Investitionskosten in Höhe von gut 30.000 € bestritt ich von meinem laufenden
Konto im Zeitraum von April 2008 bis August 2009.

Wolfs propagiertes Geldverständnis, die in seinem MaxNews-Abbinder propagierte
Gesellschaftsform, seine Kommentare zu den Missständen in Politik, Wirtschaft,
Gesundheit und zu Fei Lun kamen meiner Weltanschauung sehr entgegen und ließen zunächst
keinerlei Zweifel bei mir aufkommen. Auch dann nicht, als er mir erklärte, Geld könne
man nur verdienen, indem man es der Hochfinanz nachmacht und ihnen ihre Tricks abguckt.

Ansonsten bezieht Wolf von seiner Frau und seiner Tochter ein monatliches Taschengeld
aus der Brotfirma, die er für seine Frau in Kuala Lumpur aufgebaut hatte.

Zu Wolfs Geschäftsgebaren fällt mir heute hauptsächlich das Wort CHAOTISCH ein. Das ist
ein wenig unfair, denn es stecken auch durchaus geniale Aspekte in ihm (wenn man nicht
gerade mit seinem eigenen Geld in der Sache steckt). Weniger genial hingegen ist, daß
Wolf nichts ohne seine Tochter Nikki macht, die mit ihren 35 Jahren auch nicht mehr von
Business und Management versteht als ich. Ohne Übertreibung kann ich sagen, dass Wolf
die letzten 18 Monate überwiegend von mir und auf meine Kosten gelebt hat.

Nikki absolvierte einige Reiki- und NLP-Kurse, womit sie ihrem Vater ebenbürtig, fortan
das Instrument der Einflußnahme und Manipulation beherrscht. Das ursprüngliche
NaturePath-Konzept entwickelte sich zu einer Kombination aus NLP und GNM, gepaart mit
einer Hypnotherapie nach dem Erfolgscoach Don Powers.

Die erste 'Ausbildung' asiatischer Therapeuten (ein vierwöchiger Crashkurs in GNM und
NLP), scheiterte im Januar bereits nach einer Woche. Ein zweiter Anlauf im Juni
(ebenfalls vorzeitig abgebrochen) brachte NaturePath immerhin zwei (westliche)
'Therapeutinnen', die die ersten und einzigen fünf deutschen Gäste im August in Thailand
therapierten. Allerdings nur für kurze Zeit, denn der Erfolg wollte sich nicht so recht
einstellen, und die ruppige Umgangsform von Wolf den Gästen und dem Personal gegenüber
ließ ebenfalls stark zu wünschen übrig.

Tochter Nikki kam aus Malaysia angereist, feuerte die Therapeuten, übernahm selbst die
Therapie und das Ruder, und erlebte ihren Super-Gau, als ein Krebs-Patient bewusstlos
ins Krankenhaus eingeliefert wurde und aufgrund von Einblutungen im Gehirn operiert
werden musste.

Um es vorweg zu nehmen: NaturePath Thailand existiert seit über drei Monaten nicht mehr.
Selbst wenn Wolf in seinen MaxNews noch dafür Werbung macht, er sich sogar jüngst als
'NaturePath-Fan' ausgibt, so wurde ihm und seiner Familie bereits im September seitens
der Hotels hier jegliche weitere Zusammenarbeit aufgekündigt.

Das ist aber nicht so tragisch für ihn und seine Familie, denn sie haben klammheimlich
parallel auf Bali die gleiche Nummer aufgebaut. Das nennt sich jetzt 'Heilen im
Paradies'. Sorgsam ab MaxNews-Ausgabe 94 beworben: http://heilen-im-paradies.com/

Für all diejenigen, die Wolf seit Ausgabe 92 aus seinem Verteiler genommen hat (nach
seinen Angaben alle, die mit mir oder mit NaturePath etwas zu tun hatten) – bei Bedarf
einfach bei mir anfordern. Wer sich nun trotzdem noch auf die NaturePath-Webseite
verirrt, http://naturepath.asia/Default.aspx dem wird wohl gesagt, dass Thailand
"leider ausgebucht ist, aber Bali doch viel schöner und preiswerter ist"...

Abschließend ist zu Wolfs Geschäftspraktiken noch anzumerken, dass ich aus den Einnahmen
der Gäste von NaturePath keinen Cent erhalten habe. Nicht einmal die Gehälter der
Mitarbeiter wurden vollständig bezahlt. Die Einnahmen fließen ohnehin auf ein Konto in
Singapur, wie Wolf mir erklärte, um Steuern zu sparen. Auf dieses Konto haben dann
Tochter Nikki und Ehefrau Joy Zugriff.

Mittlerweile sind alle, die einst mit der Banane aus dem Busch gelockt wurden, mit
leeren Versprechen auch wieder in den selben geschickt worden. So kann sich 'Heilen im
Paradies' zu einem netten Familienunternehmen entwickeln, bei dem keinerlei
Verpflichtungen nach außen bestehen.

„Wie ist so etwas möglich?“, fragt man sich. Ganz einfach: Wolfs Geschäftsgeheimnis Nr.
1 lautet: „Mache nie etwas schriftlich!“ Dieses Geschäftsgebaren praktiziert Tochter
Nikki natürlich auch. Obwohl ich mehrmals mündlich und schriftlich um eine
Empfangsbestätigung für meine monetären Investitionen oder Verträge über unsere
Zusammenarbeit bat, habe ich solche nie erhalten. Blauäugig und vertrauensselig hatte
ich mich auf ihre grandiosen Versprechen verlassen. Beide haben ihr Wort gebrochen.

Ach ja, und Liebe war auch noch im Spiel. Wir hatten seit unserem ersten Treffen am 15.
April 2008 eine Liebesbeziehung, die bis August 2009 hielt. Und wir hatten gemeinsam ein
Haus in Chiang Mai gemietet, in dem wir zusammen lebten.
Und die Liebe macht bekanntlich blind. Zu spät hatte ich erfahren, dass Wolf gar nie von
seiner Frau getrennt war. Das filmreife Theaterstück der zerstrittenen Familie ist
nämlich Geschäftsgeheimnis Nr. 2.

Clever, fast genial, sind diese Geschäftsgebaren für die Justiz gänzlich ungreifbar.
Meine Anwälte bezeichnen sie zwar als kriminell, aber das war es dann auch schon. Ohne
Dokumente bzw. Verträge gibt es keinen einklagbaren Fall und keine Chance auf
Rückerstattung. Das mussten sich auch die thailändischen Mitarbeiter (ohne schriftliche
Arbeitsverträge) von Polizei und Arbeitsgericht sagen lassen. Diese sind nämlich seit
September 2009 gegen Wolf und Tochter Nikki aktiv.


Wie geht es nun weiter?
Für MaxNews wäre es schade um die guten Beiträge. Für Wolf und seine Familie gibt es
hoffentlich weniger Menschen, die mit diesen Energien in Resonanz treten.

Für mich dreht sich die Welt ganz anders weiter:
Fast zeitgleich mit dem Crash von NaturePath erhielt ich ein großes Geschenk: Den Zugang
zu den Forschungsergebnissen der russischen spirituellen Wissenschaftler Grigorij
Grabovoij, Arkadi Petrov und Igor Arepjev. Dieses "Neue Wissen für die neue Zeit" ist
nichts geringeres als das Wissen um die Schöpfung selbst. Es beschreibt den exakten
Aufbau unserer Seele und wie wir auf dieser hochfrequenten Seelenebene durch die
Erweiterung unseres Bewusstseins selbst zum Schöpfer werden können.

Viele Technologien haben diese Wissenschaftler uns übermittelt, mit deren Hilfe wir
unsere Organe und unseren ganzen Körper regenerieren können, selbst fehlende Gliedmaßen
und Zähne können wieder nachwachsen, denn es ist alles in unserer Seele gespeichert, wie
es dem so genannten Normzustand, der Norm des Schöpfers entspricht.

Alle Ergebnisse sind fein säuberlich dokumentiert - schulmedizinisch wie auch notariell.
Dieses Wissen schließt auch die Heilung und Harmonisierung der Welt mit ein. Es
ermöglicht der Menschheit die lang ersehnte Unabhängigkeit und Freiheit.

Mein Wunsch ist es mitzuhelfen, dieses Geschenk weiterzureichen und das Wissen zu
verbreiten. Dafür organisiere ich 1-wöchige Praxisseminare in Thailand, herausgelöst aus
dem Alltag, in einer harmonischen Urlaubsatmosphäre, mit entspannenden,
bewusstseinsfördernden Massagen, die zugleich beide Gehirnhälften aktivieren. Denn die
praktische Anwendung dieses Wissens, mit sofortigen messbaren Ergebnissen bewirkt auch
gleichzeitig die schnellste und effektivste Verbreitung.

Da das gesamte Wissen bisher nur auf Russisch verfügbar ist und seit kurzer Zeit zum
Teil auf Deutsch, stehen auch noch die Übersetzungen in andere Sprachen auf meinem Plan.
Das wird etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Obwohl ich meine Geldmittel bereits an Wolf, seine Tochter und NaturePath verloren habe,
fühle ich mich doch unsagbar reich: An Erfahrungen, Lebensinhalten und
Zukunftsperspektiven.

Wer mehr erfahren will, der möge sich bei mir melden. Dieser Verteiler erhebt keinen
Anspruch auf Vollständigkeit, womit ich jeden bitte, diese Mail über die eigenen
Verteiler weiterzuleiten.

Ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten, bewussten Start ins neue Jahr 2010
wünscht allen Menschen

Carola Sarrasin


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen