Eigentum an Produktionsmitteln

Geschrieben von freeloader am 12.10.2006 12:23:00:

joblack:
>

Oldy:
>Die Scheine schauen gut aus und ich habe meinem Nachbarn gleich einige Tomaten für einen Rheingold abgekauft. Er hätte sie mir wahrscheinlich auch geschenkt, aber er freute sich sichtlich über den schönen Schein und betrachtete die anderen auch ganz genau.
>Damit machst Du genau das was man mit den Rheingold nicht machen solle. Die horten und sammeln ... ;=)


das ist aber der HAUPTVERWENDUNGSZWECK!
Der Chiemgauer aus der Touristenregion Chiemgau wird als Souvenier mitgenommen (verkauft) der vorgeschobene Tauschgrund allein haette ihn laengst der Bedeutungslosigkeit zugefuehrt.
Nach geschaetzter 10 jaehriger Existenz ist:
- kein Auto
- keine Steuer
- keie Maschine
- kein Haus
- kein Investitionsgut
- keine Strasse
- kein Kindergarten
- keine Schule
- keine Strasse
- keine Bruecke
- kein Verkehrsschild
- keine Strassenbeleuchtung
- kein Knoellchen
- keine Energieabrechnung
- kein Tropfen Wasser/Abwasser
- kein Beutel Muell
davon bezahlt worden, um mal bei REGIONAL notwendigen Ausgaben zu bleiben, von Fernreisen, Erdoel, Verbrauchsguetern wie Spielzeug Computer Handys Klamotten Schuhe und div. Baumarktartikeln die heute zu 80 % aus China kommen ganz zu schweigen!
So ueberlegenswert die Idee auch ist, verhaelt es sich doch mit ihr identisch wie zur kommunistischen Weltrevolution, findes sie nicht zeitgleich auf dem gesamten Erdball statt, funktioniert sie nicht, und Woergl ist beim genauen hinsehen kein Beleg der Funktion ebenso wie Woergls etliche Nachahmer zur damaligen Zeit - wo das Scheitern erkennbar OFFENSISCHTLICH war.
Bei der parallelen Existenz (Entfernung voellig egal) zweier Geldsysteme unterliegt das Regiogeld wegen des kleineren und qualitativ schlechteren Warenkorbes, der Kunde (Nutzer des Geldes) entscheidet letztendlich ueber allem Idealismus hinweg.
Wer mal mit DDR Mark einkaufen musste weiss genau was ich meine.
Das Regiogeld befriedigt letztlich nicht mehr die Beduerfnisse der Bevoelkerung (Nutzer) und hat damit von ANfang an verloren - nicht zuletz weil der Nutzer ja sehen kann, wie es sonstr auch noch gehen kann.
(Dies zu verhindern war der Grund des zeitweisen Verbotes des Westfernsehens zu abschnittsweisen DDR Zeiten.)
Also ist das Tauschgeschaeft (Geldlose WIrtschaft) tatsaechlich die von allen beste Variante.
Wie kann aber die Oelgesellschaft in Kuwait Erdoel kaufen wenn sie mit Mercedesen bezahlen moechte, wenn sie nicht gleichzeitig EIgentuemer der Mercedesfabrik ist?
Garnicht.
Importeur und Produzent muessen ein und dieselbe juristische Person sein.
Und wann ist das der Fall?
Siehe DDR oder Nationalsozialistisches Deutsches Reich.
Staats-respektive Volkseigentum an Produktionsmitteln.
Und dabei tangiert man zwangslaeufig die Beziehung zwischen
Volk - Wirtschaft und Kapital.
Heute (KAPITAL-ismus) ist die Wirtschaft Diener des Kapitals (siehe Eigenfinsnzierungsquote respektive sklavenaehnliche Abhaengigkeit) - und das Volk (der Arbeiter) Diener der Wirtschaft (Sklave ohne Rechte auf irgendwas)
In der Volkswirtschaft kehrt sich diese Konstruktion komplett um - die Wirtschaft dient dem Volk (produziert die Gueter dies es selbst zu leben braucht und nicht jene um die Kredite der Unternehmen zu begleichen) und das Kapital DIENT der Wirtschaft.
Daß dies heute NICHT so ist, erkennt man, daß Insolvenzen stets durch die Bank (dem Kapital) eingeleitet werden egal ob das Unternehmen Menschen beschaeftig oder AUftraege besitzt.
DIe Tatsache, daß das Unternehmen NICHT wirtschaftlich arbeiten kann, ist auf das nicht vorhandene Monopol bzw. das verbotene Kartelbildung zureuckzufuehren, womit wir beim Kern der wirtschafltichkeit sind.

Jedes Unternehmen und jeder Arbeiter im Unternehmen kann mehr als gut vom Unternehmen leben, wenn ihm nicht der globale Konkurrenzdruck aufgebuerdet wird, es einen zugesicherten Markt eine zugesicherten ERTRAEGLICHEN Preis bekommt.
(Bsp. alle staatlichen Unternehmen wie Telekom (einst) Post, Muell, Wasser, desweiteren Monopole wie, Rauschgiftkartelle, Strom, Stadtwerke, teilweise OEPNV, da wo handwerkliche Fehler ausbleiben)



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen