Die Theorie der "Sozialturbulenz"

Geschrieben von sammelleidenschaft am 11.10.2006 08:27:00:

Zitat:
"Die beiden entwickelten eine Theorie der Sozialturbulenz", durch welche eine Gesellschaft einer Reihe Schocks" ausgesetzt wird verabreicht wie ausgeteilt, Massenphänomene Energieknappheit, wirtschaftliche und finanzielle Zusammenbrüche und TERRORISTENANGRIFFE.
Wenn die Schocks" schnell aufeinander folgen und wenn sie mit zunehmender Intensität ausgeteilt würden, dann sei es möglich, die gesamte Gesellschaft, in einen Zustand von Massenpsychose zu versetzen, meinten Trist und Emery.
Sie sagten, daß Einzelpersonen sich absondern, wenn sie versuchten, sich dem Terror der schockierenden aufkommenden Realität zu entziehen; Leute würden sich in einen Zustand der Ablehnung zurückziehen, in populäre Unterhaltungen und Kurzweil, dabei hilflos den Ausbrüchen von Raserei ausgesetzt."
Stanley Kubrick war ja ein Meister des Kinos. Er hat die NASA, insbesondere den Zukunftsroman-Schreiber Werner von Braun bei dem Mondlandungsevent beraten, während er Odysee im Weltraum drehte und war verheiratet mit der Tochter des Propagandafilmers von Jud Süß.
Kubriks Film "Clockwork Orange", auf dem in dem zitierten Artikel Bezug genommen wird, habe ich als einen der hoffnungslosesten Filme kennengelernt, den ich je gesehen habe.
Quelle Trist und Emery in den 70er (!)Jahren



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen