Mein Tag in Canada

Geschrieben von Oldy am 13.10.2006 04:47:00:

Nun, ich schlief bis nahe mittags. Dann las ich etwas in den Foren und meine E-mails. Professor Preparata ist recht beeidruckt von Rheingold. Dann forderte ich meine Pension an und ließ mir bestätigen, daß ich noch lebe, was dafür notwrendig ist.
Dann erledigte ich die Sache wegen meiner Feuerversicherung. Nachdem ich deshalb einige Zeit in der Stadt herumgerannt war und auch wieder meinen Blutdruck gemessen hatte. 132 über 95, Puls 100. Die beiden letzten Werte sind viel zu hoch.
Dann ging ich zu meinen Chinesischen Arzt, um ihm meine Rheingold zu zeigen. Er massierte aber gerade einen Patienten und hatte deshalb keine Zeit, sich näher damit zu beschäftigen. Die Kassierrin auf der Bank, der ich sie auch zeigte, war aber recht fasziniert. Ich sagte ihr, daß ich ein Teil der deutschen Fed sei, die diess Geld herausgibt und daß sie wohl bald auch mit so einen Geld zu tun haben wird.
Dann ging ich ins Chinesenrestaurant, um herauszufinden, ob ich dort auch meine schwarzen Finger bekommen kann. Anscheinend leider nicht. Ich bekam zwar eine Riesenportion, genug für vier Mahlzeiten für 1o,50, aber die schwarzen Fungus da drinnen waren nicht die richtigen.
Nun muß ich noch das dritte Restaurant probieren und wenn mein Chinesischer Arzt noch keine besorgt hat, damit ich mir selber welche kochen kann und die sie auch nicht haben, muß ich wohl wegfahren und mir welche besorgen aus einem chinesischen Laden in einer anderen Stadt. Wir haben hier ja keinen.
Das Essen war sonst sicherlich recht gesund mit viel halbrohen Gemüse und schmeckte auch recht gut.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen