Re: Der erste Gemeinderat der sich mit Regios beschäftigt?

Geschrieben von uwe am 15.10.2006 08:40:00:

sammelleidenschaft:
>
Hansi:
>Regionalwährung: Irsee will bald entscheiden Oberbayerischer Experte berichtet im Rat aus der Praxis
>

>Zitat:
>"Das Prinzip des Regio sei einfach: Euro werden eins zu eins gegen Regio getauscht und können bei allen Geschäften oder Betrieben, die an der Währung teilnehmen, als Zahlungsmittel verwendet werden. Pro Vierteljahr verlieren die Regioscheine 2,5 Prozent ihres Wertes, weshalb der Besitzer Wertmarken kaufen kann, um den Verlust auszugleichen."
>Es ist doch ein Trauerspiel. Eurogedeckt. :-(


und dann auch noch 10% ULG!!!!!!
Was kann man noch alles falsch machen?



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen