Re: sie wären in der Lage,

Geschrieben von Kruemel der Barbar am 16.10.2006 21:08:00:

aber oldy hat doch schon so oft erklärt, wie egal es ist, wieviel EUROS irgendeiner hortet....
natürlich gibts mehr euros als freigeldscheine. das ist aber nur für die euros gefährlich, nich fürs freigeld.
die euros sind ja im übrigen ganz und gar nicht gedeckt.
das freigeld wird gedeckt sein.
wenn da einer euros hat, was nützt es ihm in bezug auf freigeld?
sobald die euros versuchen dem freigeld alles schnell wegzukaufen, wird der euro hyperinflationieren. das freigeld nicht, das bleibt von der euroinflation dann unberühert.
das is doch der haken den alle eurohorter haben... sie müssen ihre euros weiter horten, damit sie nicht inflationieren und wertlos werden. horten sie die euros, wird freigeld der weg geebnet.
horten sie die euros plötzlich nicht mehr, inflationiert der euro und es wird freigeld der weg geebnet.
egal was die eurobesitzer machen. sie können dem freigeld nich wirklich was anhaben.
außerdem sind eurovermögen sowieso kein problem, weil vermögen sind kein geld. die vermögen müßten erstmal liquide gemacht werden, dadurch wäre das inflationspotenzial noch größer und die inflation wäre noch gigantischer.
dann wird man auch merken ,daß all die euroguthaben auf den konten nichts wert sind, weil sie nur zu einem geringen teil mit bargeld gedeckt sind.
es geht doch grade darum freigeld neben diesen massen von gehorteten euros, euroguthaben und eurovermögen einzuführen, weil der euro dann nurnoch verlieren kann....



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen