Probleme mit Staatsdienern und Politikern

Geschrieben von Grek1 am 17.10.2006 13:54:00:

Hallo,
die Probleme mit Staatsdienern und Politikern sind nicht nur bei so einem Projekt die folgenden:
a.) Staatsdiener
Sind weisungsgebunden und in den meisten Fällen, zumindest in der BRD, auch mental so eingestellt, daß jede Weisung von oben als gottgegeben vorauseilend zu 100% befolgt wird. Eigeninitiativen bestehen meist nur privat. Ausnahmen bestätigen die Regel.

b.) Politiker
Stellt sich nicht der erwünschte Erfolg in Form von guter Presse ein, sind sie verschwunden. Stellt sich sogar Mißerfolg ein und es gibt negative Presse, sind die Herren massiv dagegen und waren es angeblich schon immer. Wichtig ist, fraktionsübergreifenden Konsens zu finden - denn sonst gibt es plötzlich schwarzes, rotes, grünes, gelbes, braunes, blaues oder violettes Freigeld und die Mitarbeit wird verweigert, weil der oder die von der Partei xyz schließlich dabei ist. Historische Ausnahmen wie Unterguggenberger bestätigen die Regel.
Fazit:
Man kann sich der Mithilfe des genannten Personenkreises gerne erfreuen, benötigt sie aber nicht unbedingt. Dennoch gilt: Freigeld ist für alle da - auch für staatsgläubige Bedienstete und für Politiker aller Couleur.
Gruß
Grek 1



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen