Re: Immer wieder dasselbe Lied über die Kaufkraftgarantie

Geschrieben von Mephistopheles am 05.11.2006 10:13:00:

Oldy:
>
>Dafür wiederholen sie ein Argument immer wieder: "Freigeld ist Schwundgeld und kann nicht kaufkraftsabil gehalten werden, besonders dann nicht, wenn es viele Herausgeber der Gutscheine gibt."
...
>Daher will ich nun beschreiben, wie einfach die Kaufkraftbeständigkeit der Gogogutscheine gewährleistet werden kann. Nämlich durch die Kaufkraftgarantie auf den Scheinen. Sollten also zu viel herausgegeben worden sein und es zeigt sich eine merkliche Inflationierung, würden viele Leute diese Kaufkraftgarantie in Anspruch nehmen und die Herausgeber mußten die Scheine zurückkaufen und damit würde sie vom Markt als Nachfrage verschwinden.


Durchaus möglich, dass ein Händler einen Computer, der mit der Leistungsfähigkeit eines heutigen PC im Jahre 1980 etwa 300.000 $$$ gekostet haben mag, gerne für 300.000 Gogos verkaufen würde; schließlich besteht Kaufkraftgarantie, ich bezweifle jedoch, dass die Nachfrage sehr groß sein wird.
Leute, die vom Kapitalismus noch weniger begriffen haben als Karl Marx (ich denke da an das berühmte Zitat von der Bourgeoisie, die alle hergebrachten Verhältnisse durcheinanderrüttelt und alle Konventionen verdampft, habe jedoch das Zitat gerade nicht parat. Vielleicht kann ja einer der hier im Forum überlebenden Marxjünger aushelfen?) kommen dann schnell auf die Idee, einen Index einzurichten.
Ohne zu bedenken, dass ein wirklicher Kaufkraftindex im Kapitalismus eine contradictio in adjecto darstellt, einen Widerspruch in sich, weil ständig alte Produkte vom Markt verschwinden, so weit abgeändert werden, dass sie beim besten Willen nicht mehr als identisch bezeichnet werden können oder neue, noch nie dagewesene auftauchen.
Also ist jeder Kaufkrattindex Ergebnis einer Manipulation.
Stalin soll gesagt haben, es komme überhaupt nicht darauf an, wer ein Wahlrecht habe, auch nicht, wer wählen gehe, sondern einzig und allein darauf, wer die Stimmen zählt.
Verrate uns also, großer Meister, und erleuchte uns:
Wer soll denn deinen Kaufkraftindex manipulieren?
Gruß
Mephistopheles



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen