Re: Freiland leistungsfeindlich? Das stimmt nun ganz und gar nicht!

Geschrieben von Mephistopheles am 06.11.2006 01:14:00:

>Auf alles kann ich leider nicht eingehen. Falsche Behauptungen, wie niedrige Preise im Gogoland die hinterherum dümmlicherweise mit hohen Steuern "korrigiert" werden würden und diese auch noch in Euro, lassen sich nicht widerlegen, es bleiben Behauptungen, deren Herkunft ungeklärt bleiben, bzw. deswegen deinem Verständnis der Sache zugeschrieben werden müssen.
>How

Es sind zu zahlen aus den Umsatzerlösen:
Umsatzsteuer
Lohn und Gehalt
Lohn-Kirchensteuer
Solidaritätszuschlag Lohnsteuer
Krankenversicherung
Rentenversicherung
Pflegeversicherung
evtl. Zuschlag zur Pflegeversicherung für Kinderlose
Arbeitslosenversicherung
Mit deinem Arbeitnehmer kannst du dich vielleicht über eine Auszahlung in Gogos einigen; alle anderen Kosten sind in Euro zu entrichten.
Bei einem Arbeitsintensiven Betrieb wie der angenommenen Bäckerei machen die Steuern und Abgaben etwa 2/3 der Kosten aus, nur 1/3 verbleibt dem Arbeitnehmer als Nettolohn.
Dass dir dieser Sachverhalt offensichtlich unbekannt zu sein scheint, wirft, gelinde gesagt, doch ein starkes Schlaglicht auf deine praktische wirtschaftliche Kompetenz. zweifeln.
Oder, drastisch ausgedrückt, du hast keine Ahnung, wovon du redest.
Den Rest nächste Woche, ich komm nicht mehr dazu, weil der öffentliche Zugang gleich geschlossen wird.
Gruß
Mephistopheles
Den Rest zu beantworten



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen