Re: 90% des Staatshaushalts für Zins + Sozialausgaben

Geschrieben von Gerwedo am 07.11.2006 02:37:00:

Kruemel der Barbar:
>
sammelleidenschaft:
>Merkwürdig, daß es niemanden gelingt, diese beiden so unterschiedlichen Posten zu trennen. Dürfte doch gehen. Gelingt aber niemandem. Ein Schelm, der sich dabei etwas denkt.
>>Quelle:
>>http://www.swg-hamburg.de/Wirtschaftspolitik/Die_Angst_vor_dem_Staatsbankro/die_angst_vor_dem_staatsbankro.html
>>Zitat:
>>"Danach mußten 2005 mehr als 90 Prozent der Steuereinnahmen allein für Sozialausgaben und Zinsen aufgewendet werden."
>>Dann folgt im Text die übliche Verwirr-info zur Überalterung der Gesellschaft.
>

>
>wird schönwetter für merkel gemacht, daß sie nur ein armes opfer ist, daß alles so marode übernommen aht, daß kaum noch eine handlung möglich war?
>wer will ihr da noch schlechte führung vorwerfen?


Alles die bösen Schulden aus der Vergangenheit, die heute das Regieren unmöglich machen... ^^
Tja, unser Staat kann zwar etliche Militäreinsätze rund um den Globus organisieren, aber zu Hause nicht mal eine Vermögenssteuer einführen.
-Wedo



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen