Clever

Geschrieben von Faultier am 11.11.2006 18:36:00:

Faultier:

5 ) Bürokratie:
z.B. die Praxisgebühr, die ja alle Kriterien der Idiotie erfüllt und deswegen zusammen mit dem Ladenschlußgesetz und der Rechtschreibreform besonders erhaltenswert und ausbauwürdig, weil typisch deutsch ist.
Ich bin kein Arzt, aber ich denke, es wäre einmal interessant, nachzurechnen, ob es für einen niedergelassenen Arzt nicht kostengünstiger wäre, auf den Einuzg und die Verbuchung der Praxisgebühr zu verzichten und sie stattdessen pauschal abzuführen. Stattdessen könnte man ja eine schwarze Kaffeekasse an der Rezeption aufstellen.

Ghad:

Es geht auch anders. Mein "Leibarzt", dessen Praxis ich seit 10 Jahren nicht mehr gesehen habe, erzählte mir neulich auf einer Fete, er habe alles abgeschafft. Er ist die einzige Person in seiner Praxis, hat ein Telefon und ein Notizbuch, das wars. Keine Helferlein.

Er sagt, es sei die beste Entscheidung überhaupt. Viele Bürokraten-Vorschriften sind für ihn nicht gültig, er muß zB nicht dafür sorgen, daß Belehrungen der Berufsgenossenschaften an genau den vorgeschriebenen Stellen hängen usw.

Er hat nicht mal einen PC.

Ob er Praxisgebühr bezahlt, weiß ich gar nicht. Aber er hat sich auch von den Krankenkassen getrennt. Kein Papierkrieg mehr.

Viel Zeit für seine Patienten, die ihm dankbar dafür sind.

Faultier:

Super! Er hat das System verstanden und die erste richtige Schlußfolgerung für sich gezogen und umgesetzt. Sicher wird er auch bald die Perfektion erreichen, indem er sich völlig aus dem Arbeits- und Steuerzahlerleben zurückzieht.

Das Faultier



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen