Re: Freiwirtschaft. Ein Weg zum sozialen Frieden

Geschrieben von Gerwedo am 09.11.2006 17:16:00:

naknak:
>Hallo,
>hoffentlich dämmerts den Linken.
>Gruß


Arroganz ist aber eher schlecht für den Dialog. ;)
Wenn wir die Freiwirtschaft wollen, liegt es nunmal an uns sie mit klugem Einsatz im Dialog zu vermitteln. Das heißt auch, dass wenn uns jemand Antisemitismus vorwirft, wir uns distanzieren müssen - und nicht beleidigt anfangen mit den braunen zu sympathisieren. Und schon gar nicht alle, die die Freiwirtschaft nicht kennen, als minderbemittelt abzutun. Ralf Beckers Weg ist da um einges erfolgversprechender. Der Artikel daher wärmstens zu empfehlen.
-Wedo



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen