vorgefasste Meinung

Geschrieben von G.Hannich am 10.11.2006 11:31:00:

<
>>>Wenn ich meinen Gemeindebürgermeister ins Boot holen will, kann mir die Psychologie der Massen ziemlich am Sitzfleisch vorbei gehn. Wenn ich ihn kenne, erzähl ich ihm nebenbei einfach was davon und wenns ihm gefällt schlag ich ihm was vor und frag nach den Möglichkeiten. Und wenn ihm dann irgendein anderer im Gespräch erzählt, das wären alles Nazis, dann kann man das richtig stellen.
>-Wedo

Es ist natürlich ein Unterschied, ob man eine Masse oder eine Einzelperson vor sich hat.
Nur wenn jemand mit Vorwürfen wie "Nazi" oder "rechts" kommt zeuigt das schon, daß man einen völlig unkritischen Zeitgenossen vor sich hat, der bereits eine vorgefasste Meinung vertritt - da ist jede Diskussion sinnlos.
Ich habe noch nie von jemandem gehört, der die Freiwirtschaft für "rechts" hielt und später doch eines besseren belehrt wurde.
Wer an "rechts" und "links" glaubt, der ist bereits gehirngewaschen - er zeigt, daß er mehr auf Propaganda als auf eine eigenständige Meinung baut - aussichtslose Fälle.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen