Re: Eine email an mich... der kommende Crash

Geschrieben von Oldy am 16.11.2006 23:23:00:

>Meine Antwort darauf:
>Da ich nicht mehr Foreninhaber bin, kann ich Ihren Text nur mit meinem Namen einstellen - mit Erwähnung Ihres Namens am Ende?
>Ich sehe die Entwicklung nicht so sanft ablaufen wie Sie schildern. Die historische Erfahrung zeigt, daß sich Ungleichgewichte immer aufbauen und dann in einem cRash sich entladen. Insofern sehe ich auch die Aktienkurse mit einem Schlag korrigieren und nicht langsam - ähnlich 1929.
>Auch muß man das Gesamtsystem sehen, in dem durch die explodierenden Schulden immer mehr Geld aus der breiten Masse herausgesogen wird - das fehlt dann in der Massenkaufkraft, womit die Umsätze zwangsläufig sinken müssen und damit auch Gewinne und Aktienkurse. Wenn erst einmal in den USA die Nachfrage und damit die Importe dort, bzw. unsere Exporte einbrechen, dann wird sich da sehr schnell etwas ändern.
>Die heutige Entwicklung halte ich jedenfalls für völlig unrealistisch überzogen.
>Gruß

Oldy $$$
Die Entwicklung führt auch unweigerlich in Deflationskrise und dritten Weltkrieg. Der Mann unterschlägt in seinem Beitrag einfach die Deflationskrisen vor den beiden Weltkriegen und sieht auch den Beginn der jetztigen Krise nicht.
Er glaubt anscheinend, daß im heutigen System sowieso alles in Ordnung ist. Bisher kam es langfristig ja auch imme wieder zu guter Konjunktur nach eine Sachkapitalzerstörung durch einen Krieg, aber diesmal würde das ein Atomkrieg sein.
Das ist unvermeidbar, wenn es uns nicht gelingt das Zinsgeldsystem zu überwinden und eine Deflationskrise zu verhindern. Nach einem Atomkrieg wird es keinen Aufschwung mehr geben, sondern ein Dahinsiechen der verbleibenden Menschen in einigen Oasen in der Atomwüste der Erde.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen