geht nicht

Geschrieben von G.Hannich am 17.11.2006 08:41:00:

joblack:
>
Winfried aus Chemnitz:
>http://hagalil.com/archiv/2006/11/hbs.htm
>>Kampfblatt der Extremen nehmen neuen Anlauf für eine Diffamierung - erweisen sich aber damit selbst einen Bärendienst weil sie den assoziativen Zusammenhang zwischen Kapitalismus und Judentum stärken!
>

>Volksverhetzung und übler Nachrede stellen. Das was da steht ist eine wirklich unglaubliche Hetzschrift.


Anzeige gegen sowas geht nicht, da solche Vorwürfe entgegen einer bEleidigung unter "freie Meinungsäußerung" fallen.
Niemand darf jemand anderen als "A..L" bezeichnen - aber jeder darf jeden als "Rechtsextremist" oder "Antisemit" diffamieren.
Gerade die INWO ist da beim Diffamieren übrigens ganz vorne dabei, wie ein übler Hetzbrief gegen mich im Stil dieses verlinkten Beitrages, gegen mich deutlich zeigte.
Wer mit Dreck wirft, der muß sich eben nicht wundern, wenn er selber dabei schmutzig wird.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen