Re: Ist ganz gut daß die mal sehen...

Geschrieben von K. Schlichtherle am 18.11.2006 22:34:00:

G.Hannich:
>... wie es einem so geht, wenn man plötzlich als "Rechtsextremist" und "Antisemit" diffamiert wird, ohne Beweise dafür, nur bloßer Rufmord.
>Das haben nämlich genau diese "Saubermänner" von der INWO mit mir veranstaltet!
>Lehren werden die wahrscheinlich nicht draus ziehen, sondern womöglich noch weiter andere diffamieren, in der Hoffnung dann bei den Berufsdiffamierern hoffähig zu werden.
>So ein ideologischer Quatsch mit "links" und "rechts" ist genau das, was dafür verantwortlich ist, daß mit der FReiwirtschaft nichts weitergeht.


Wenn das in Ihrem Fall von der INWO kommt, kann ich mir nur vorstellen, daß es an der "Feminismuskritik" (das ist mir durch hier und "Der Marionettenstaat" bekannt) liegt. Das passiert mir auch immer wieder mal, daß man dadurch in die rechte Ecke gedrückt wird. Sogar die Rechte selbst meinen, daß man die gleiche Ideologie hat.
Ich bin schon fast der Meinung, daß es nirgends weiter geht. Den Grund kann man im "teile und herrsche" sehen. Wie will man denn genug Menschen zusammen bringen, die auch nicht durch andere politischen Teilaspekte gar nicht mit einander zurecht kommen.
Die Freiwirtschaft bekann machen dürfte nicht das schwierigste sein. Die Zusammenhänge im heutigen Wirtschaftssystem erklären und dann auch noch die Vorteile der Freiwirtschaft als richtigen zukünftigen Weg klar machen dürfte viel schwieriger sein, da sich zum einen kaum jemand dafür interessiert und zum anderen das Verständnis für diese doch nicht ganz einfache Materie fehlt.
Freundliche Grüße
K. Schlichtherle



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen