Hervorragende Analyse

Geschrieben von Seriola am 18.11.2006 16:33:00:

Hervorragende Faultier-Analyse - danke dafür, denn damit spare ich mir die Antwort auf diverse Beiträge der letzten Tage. Besser hätte ich es zudem nicht in Worte fassen können.
Danke auch für die angebrachten Beiträge und Argumentationen von Herrn Hannich und Herrn Class Potthoff, die sicher viel wahres enthalten, die von Faultier angesprochenen "mechanischen Modelle, die eine lebendige Gesellschaft erklären sollen" jedoch nicht genüge leisten.
Crash und Kapitalmärkte
Das der "faire" Wert des Dow Jones Industrial Average bereits im Jahr 2000 grob geschätzt bei ca. 3500 Punkten lag, war mir damals bereits Glasklar. Genauso aber auch die Tatsache, dass er deshalb nicht zwangsläufig in diesem Bereich notieren muß. Eine klare Bereinigung der krassen Unverhältnismäßigkeiten, also ein echter Crash, wäre in Hinblick auf die Zukunft damals sicherlich das beste gewesen, was passieren hätte können. Statt dessen...
Natürlich wird langfristig ein Crash gewaltigen Ausmaßes kommen, zumal der überwältigenden Macht weiterer Probleme als "nur" jene ökonomischer Natur, deren Auswirkungen unser aller Phantasien Rahmen sprengen könnte. Wie, wo, wann..., darüber läßt sich streiten.
Ein Crash an den Kapitalmärkten wird sich sensiblen Beobachtern vorankündigen. Die optimale Vorbereitungs- und Verhaltensweise darauf erachte ich als unverhältnismäßig schwieriger.
Gemeinsamkeit macht stark (doch wer ist dazu hier und heut noch fähig?)
Die besten langfristigen Chancen im Crash-Szenario werden sicher geordnete Gruppierungen von weitsichtigen Menschen mit ähnlichen Interessen/Interessenbündelungen haben, unter strikter Verfolgung gemeinsamer Ziele (den Crash relativ besser als die blinden Massen überstehen!). Siehe dazu auch meine nachfolgenden Erfahrungen.
Daran hege ich keine Zweifel, zumal ich überzeugt davon bin, dass vieles was langfristig bevor steht, selbst so manch als Unsinn verrufene Utopie noch übertreffen könnte.
Immobilien u.a. Pläne
Kurz noch etwas zu den angesprochenen Immobilien und den mir nicht näher bekannten Plänen von Faultier, die mich näher interessieren würden:
Die aufgeführten Argumente zur weiteren Abwertung von Immobilien von Herrn Hannich halte ich für durchaus realistisch. Hinzu sollte rückläufige Population, ergo mehr Angebot und weniger Nachfrage für die Zukunft miteinkalkuliert werden. Immer mehr Menschen, vor allem qualifizierte und zahlungsfähige, kehren Deutschland den Rücken.
Weiterer Klartext dazu: Es steht außer Frage, dass wir uns zudem an einem Welt-Populations-Peak befinden. Es gibt zuviele "überflüssige" Menschen auf der Welt und an Depopularisierungsplänen (Elite Controlled Depopulation) wird schon lange gearbeitet (siehe u.a. Club of Rome). Hinzu gesellen sich ökologische Probleme, steigende Krankheitsraten, nicht bezahlbare ärztliche/medizinische/gesundheitliche Versorgung, minderwertige Nahrung, sinkende Lebenserwartung...
Inwieweit und welchen Zeiträumen Deutschland zukünftig davon betroffen sein wird, wage ich nicht abzuschätzen, doch sicher wird auch das nicht spurlos an uns vorbei gehen.
Andererseits stelle ich mir selbstbewohnte Immobilien in Form von Haus und Hof, am besten mit dem Ziel weit möglichster Selbstversorgung und Autarkie, als eine gute Möglichkeit der Vorbereitung und Sicherung vor. Für nicht-privilegierte Menschen und solche die nicht über die Möglichkeiten der Auswanderung verfügen, könnte es vielleicht die optimale Lösung sein.
Ich selbst spiele bereits mit den Gedanken mich in diesem Sinne einer solchen "Kommune" anzuschließen und sogar entsprechende Investitionen zu tätigen, wenngleich ausgerechnet Dland dafür sicher nicht das optimale Land ist. Drei solcher umliegenden "Kommunen mit dem Ziel weitmöglichster Autarkie" sind mir bisher bekannt. Nach eingehender Prüfung wurde mir jedoch schnell bewußt, dass es sich zumnidest bei zwei davon um einen wilden Haufen chaotischer "Freaks" ohne echten Plan und Verstand, also Experimente handelt, was so nichts werden kann und wofür mir mein hart erspartes Geld dann doch zu wertvoll ist.
Falls hier jemand ähnliche Pläne, Vorstellungen oder Argumnete hat, bitte ich Erläuterung.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen