Re: von der Crashtheorie zur Überlebenspraxis

Geschrieben von Consul2 am 18.11.2006 22:57:00:

Demnach sind diese Oligarchen wirklich böse Menschen! Sie streben die Weltherrschaft an! Das oberste Ziel eines jeden Menschen! Weltherrschaft!
Ich denke da etwas realistischer. Die Oligarchen (wir wollen sie so nennen) streben eine Welt an, in welcher der totale Kapitalismus existiert. Für manche Reaktionäre ist allein das Gesetz von Angebot und Nachfrage das einzig gültige. Gezielt versucht man die Staatlichkeit zu minimieren; der Markt wird schon alles regeln. Die US-Republikaner haben sich z.B. diese Maxime auf die Fahne geschrieben. Erst wenn auf diesem Planeten der totale Kapitalismus herrscht wird die Menschheit in Frieden und Reichtum leben können.
Für die Oligarchen ist der freie Markt ein Politikum und eine Weltanschauung.
Wenn es anders wäre würde man mit aller Macht aufstrebende Wirtschaftsmächte unterdrücken um die eigene Vormachtsstellung zu halten. Man unternimmt jedoch nichts gegen Chinas oder Indiens Aufschwung, nein, man fördert diesen sogar noch!
Bekämpft wird jedoch der eigene Wohlfahrtsstaat oder staatliche Regulierungen.
Guten Abend



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen