DIA

Geschrieben von blue_sea am 20.11.2006 12:57:00:

ich verfolge DIA quasi seit deren Gründung. Das sollte man aber nicht publik
machen, damit keine grosse Bietergemeinde entsteht.Meine Einstellung dazu.
Zu den Immos, ich habe mich von allen Objekteten im osten, wie im Westen gut getrennt und zwar vor 2 bis 5 Jahren,da ich einige grundlegende Beobachtungen machte:
z.Bsp. eine Kreisverwaltung, die Abteilung sagte mir als Eigentümer klipp und klar, was mit Immobilien passiert bestimmen wir, sie als Eigentümer haben nur zu zahlen.
Konsequenz: weg mit dem Schrott in Deutschland !
in diesme SInn muessten einige Wertberichtigungen durchgeführt werden. Aber die Banken, die wahrsceinlich sehr tief darin verstrickt sind, werden dies verhindern.
Immobilien, irgendwo in der Welt, sind immer dem staatlichen Zugriff ausgesetzt, der potentiellen Plünderung durch die Massen und einem unbegrenztem steuerlichen Zugriff oder beliebigen Nutzungseinschränkungen.
Die Voraussetzung für Immobilien ist ein funktionierendes Rechtssystem. Da dies in D nicht existiert, wie auch nicht in Spanien, kann man nicht wirklich in immos investieren. Es bleibt von diesem Markt nur das investment fuer den Eigennutz auf unverdaechtigem massstab. Dies ist meine jetzige Strategie.
Lieber kaufe ich Gold oder Öl aktien.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen