Re: Diskussion über Tod Milton Friedmans

Geschrieben von Dagny Taggart am 20.11.2006 00:06:00:

Oldy:
>
Dagny Taggart:
>
Hanskarl:
>Hallo,
>>>habe den Thread über den Tod Milton Friedmans nachgelesen.
>>>Die Beiträge zeigen mir die Enge der dort schreibenden Forums-
>>>teilnehmer, die stellvertretend den Duktus dieses Forums aus-
>>>drücken. Mir graust es.
>>>Ich verabschiede mich als LESER.
>>>Hanskarl
>>

>>mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
>>Ich bin zwar erst neu hier, aber ich kann Sie verstehen. Der Diskussionsstil hier ist weitgehend total unprofessionell ((Herren Raptis und Faultier ausgenommen)
>>Wenn hier nicht streng wirtschaftswiisenschaftlich diskutiert wird, sondern jeder nur seine eigenen Wahnvorstellungen und Eitelkeiten pflegt, werde ich auch schnell wieder verschwinden. Ich habe wirklich dann besseres zu tun. Vor allem der Forenbeteiber (Mr. Oldy) mit seinem Kriegswahn enttäuscht mich maßlos
>>Gruß
>>Dagny Taggart
>

>
>Oldy $$$
>Anscheinend tut die Wahrheit weh. Ich habe sie wohl zu früh gesagt und verliere damit einen Klon etwas vorzeitig, wenn er seine Drohung wahr macht. Da wir auch ohne ihn in der Spitzengruppe der Parsimonyforen sind nach kaum vier Monaten und es schon nach einem Monat waren, werde ich es mit Fassung ertragen.
>Gibt es eigentlich ein Libertärenforum bei Parsimony? Ich habe noch keines gefunden. Habe allerdings nach Nr.500 aufgegeben. Ich wäre dankbar, wenn jemand mich auf eines hinweisen würde, falls es eines gibt.
>Es könnte mit Beiträgen von mir nur profitieren und schnell auch in die ersten 100 vorstoßen.


mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
Im Freiheitsforum wird das Thema "Milton Friedman" - im Gegensatz zu hier - angemessen diskutiert. Ich werde dort wieder mehr schreiben. Dort finden Sie auch das "libertäre" Forum, das Sie so suchten.
http://www.freiheitsforum.de/read.php?1,43564,43564#msg-43564
Allerdings werden Sie dort mit einer Diskussion über Freigeld "keinen Blumentopf" gewinnen. Dort gibt es genug Wirtschaftswissenschaftler, die wissen was eine Währung ist. :-)) Aber fangen Sie bitte, bitte dort eine Freigelddiskussion an. Ich freue mich schon darauf. Dort fehlen Ihnen aber Ihre Claqueure aus dem Forum hier und Sie werden schnell erkennen, was es mit Gutscheinen als Währungsersatz auf sich hat, vor allem wenn Ihnen Prof. Dr. G. Hülsmann (Mitglied im Mises Institute) dort antwortet.
Gr.
Dagny Taggart



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen