Re: Freiheitsstrafe 69 Tage - wegen 1.3 Promille Alkohol - Knasttraining Teil 2

Geschrieben von basti24 am 23.11.2006 23:17:00:

Mophistopheles:
>Das folgende ist völlig OFFTOPIC, zeigt aber
>die Willkür der Staatssouveränität in Europa.
>Einfach überlesen, wer sich an diesem Beitrag stört!
>Hallo,
>ihr wisst vielleicht, dass ich als Schweizer im April 2006 von der BAYRISCHEN Polizei
>bei Lindau auf einer gottverlassenen Landstrasse um 22.00h "aus dem Verkehr gezogen wurde".
>Obwohl keinerlei Verkehrsverstösse vorlagen.
>Da die mich anhaltenden Personen dubios und in zivil waren und nicht als Polizisten erkennbar waren , habe ich mich gegen eine Festnahme gewehrt, dafür habe ich 30 Tagessätze extra erhalten.(Widerstand gg. die Staatsgewalt)
>Im Juni erhielt ich einen Strafbefehl über gesamt 2200,-Euro
>Seither wurde hin-und her diskuttiert.
>Heute erhielt ich eine Haftdrohung.
>Wenn ich nicht bis 1.12. bezahle, droht Haftstrafe.
>Das lustige daran:
>es handelt sich um ein Vergehenstatbestand, der aussdrücklich nicht mit Haft bestraft werden sollte.
>Ausserdem wurde mein Bruttoeinkommen berücksichtigt, statt Netto(vgl. § 40 StGB).
>
>Habe mir Oldys Ratschläge zu Herzen genommen (Handkanten stärken etc.)
>
>..falls ich aber innerhalb eines Jahres hier nicht meht poste,
>ist davon auszugehen, dass ich in der Haft in Lindau zu Tode gefoltert wurde.
>
>mophistophels

Hoffen wir mal dass dich die Beamten-Schweine am leben lassen. /ironie-ende/.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen