Chemiestreifen des Todes

Geschrieben von Seriola am 19.01.2011 23:11:26:

Nachfolgend nochmal einige gebündelte Informationen zu Chemtrails, für das Archiv und wegen der Zensur. Vielleicht wollt ihr diesen Thread, da das Thema hochaktuell bleiben wird, verlinken und/oder in entsprechenden Abständen wieder auf die erste Seite stellen.


CHEMIESTREIFEN DES TODES
- wichtige Informationen zu dem größten und wahrscheinlich tödlichsten Verbrechen an der Menschheit und an der Natur (Artikel vom Mai 2010)

Chemtrails - Definition
Bei "Chemtrails" (zu deutsch "Chemiestreifen") handelt es sich um eine Art chemischen Ausstoß aus Flugzeugen, egal ob aus Triebwerken oder separaten Sprühdüsen, die nicht als normale Kondensstreifen ("contrails") einzustufen sind.

Auf diesem Bild handelt es sich eindeutig um Chemtrails, NICHT um Kondensstreifen!
020710top2.jpg

Die sehr lange Verweildauer in Kombination mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen sowie weltweit unzählige chemische Nachweise beweisen die Ausbringung zahlreicher Stoffe in die Atmosphäre, die als “Fallout“ (“Niederschlag“) zwangsläufig zur Erde herabsinken - in Form fast unsichtbarer Nanopartikel und Polymerfäden gelangen diese über die Luft in unsere Atemwege, Augen, Ohren... in Flüsse und in Seen, ins Grundwasser, auf Pflanzen, in Regen und in Schnee...
Diese Nanopartikel sind so fein, daß sie sich ihren Weg durch das Lungengewebe bannen können!

Auch wenn Sie jetzt meinen, das wäre alles nur Verschwörungstheorie, ändert dies nichts an der Tatsache, daß:

1. unter anderem Metalle wie winzige Aluminiumteilchen, Bariumoxyde, Bariumtitantrioxyd, Titan, Cadmium, Zink, Blei, Chrom, Kupfer, Mangan u.a.,
2. Polymerfasern (Kunststoff-Acetate), ähnlich wie Spinnweben, nur noch feiner,
3. verschiedene Bakterien und Viren, auch mit genmanipulierter Struktur,
4. Strontium (als nur ein möglicher Reaktionsstoff) und
5. Ethylendibromid (stark krebserregend)
weltweit vielfach nachgewiesen sind!

Fallout / Niederschlag aus Chemtrails
Aerosole / Polymerfasern (“Engelshaare“)
dienen als Trägermaterial. Sie sorgen dafür, daß einige der ausgesprühten Stoffe möglichst langsam herabsinken und somit lange in der Luft verbleiben. Wenn sie sich gegenseitig berühren, verkleben sie sich miteinander (ähnlich wie Spinnweben) und bilden die nach Sprühaktionen für uns alle deutlich sichtbaren typischen Schleier (“White Skies“), breite Streifen oder ungewöhnliche “Wolkenformationen“ am Himmel.
Sensible Menschen können diese Polymerfäden gelegentlich auf Haut und Haaren spüren, auch im Winter(!), was der Beweis dafür ist, daß es sich nicht um Spinnweben handelt. Die Polymerfäden sind so fein, daß sie sich bei starker Berührung auflösen. Sie sind kaum sichtbar, zumeist nur unter bestimmter Lichteinstrahlung.

Der Fallout aus Chemtrails besteht aus den vorgenannten Polymerfäden und einer Vielzahl von Partikeln bis in den Nanobereich.
"An eigentlich klaren Tagen" ist der Niederschlag auf weite Sicht deutlich erkennbar: er trübt unser Himmelbild von einem satten Königsblau zu einem verwaschenen hellblau mit miserabelen Kontrasten zu den Wolken und allgemein geringer Weitsicht.
Sie werden in ihren alten Familien-Fotoalben keine Urlaubsfotos mit solchen Himmelsbildern finden – garantiert nicht!
Es gibt relativ einfache Methoden die Konzentration des Fallouts anhand von Sichtweiten-Messungen zu bestimmen. Gute Beobachter bekommen dafür mit der Zeit ein Gefühl ohne Messungen.

Unter bestimmten Umständen lassen sich Chemtrails auch über den Geruchssinn wahrnehmen (z.B. bei Tauwetter / Schneeschmelze). Ich beschreibe den Geruch/Geschmack als metallisch, seife-/säureartig, Asperin-ähnlich.


Chemtrails - Allgemeines
In Deutschland gibt es Chemtrails mindestens seit dem Jahr 2002.
Spätestens seit dem Jahr 2004 wird über ganz Europa regelmäßig fast überall gesprüht, hauptsächlich über Ballungsräumen, also für die meisten Menschen offensichtlich.

Anfangs geschah dies häufig aus relativ geringer Höhe (vermutlich ca. 6000 Meter) und ausschließlich aus dafür modifizierten Flugzeugen des Typ Boeing KC-135, sodaß bereits mit einem mittelklassigen Fernglas deutlich erkennbar war, was die NATO(!) dort oben am Himmel treibt.

Mit der Zeit wurde die Flughöhe vergrößert (vermutlich bis über 10.000 Meter) und immer neue Flugzeugtypen mit immer neuen Sprühvorrichtungen kamen zum Einsatz, was die Beobachtung und Analyse heute nicht einfacher macht. Das ist aber auch nicht mehr wirklich wichtig, weil wir im Grunde wissen, was wir darüber wissen müssen.

Charakteristisch für Chemtrails im Gegensatz zu Kondensstreifen:
- Verschwinden zumeist nicht nach kurzer Zeit, sondern breiten sich immer weiter aus - je nach Wetterlage häufig über mehrere Stunden und sogar Tage sichtbar.

- Trüben im weiteren Verlauf den Himmel ein, bis sich ein milchig weißer oder grauer Schleier (“White Skies“) am Himmel bildet.

- Werden von mehrstrahligen Flugzeugen, zumeist militärischer Herkunft, häufig in Kreuz- oder Schachbrettmustern ausgebracht.
- Mehrere Flugzeuge sprühen häufig gleichzeitig im Formationsflug oder parallel zueinander - auch Kurven und Kehrtwendungen werden geflogen.

- Die Streifen werden manchmal plötzlich unterbrochen und setzen nach kurzer Zeit wieder ein (“dot-Effekt“).

- Chemtrails werden häufig in Höhen ausgebracht, in denen Kondensstreifen nicht entstehen können.

ctabendscoverpic1.jpg

Ich kenne Chemtrails bereits seit 1998 aus den USA sowie unzählige daran erkrankte Opfer. Einer meiner US-Cousins dürfte bereits 1998 im Alter von 38 Jahren zu den ersten Opfern der aus Chemtrails resultierenden Erkrankung Morgellons Fiber Disease (MFD) gehört haben - hinzu kam bei ihm der Befall mit etlichen Parasiten aus Chemtrails.
Seit dem habe ich mich intensiv mit der Thematik beschäftigt. In den USA habe ich derweil gute Kontakte zu Spezialisten und aufgeklärten Menschen geknüpft und vertieft.
Ferner kenne ich einen Insider aus einer Zweigbranche der "Chemtrails-Industrie", der 30 Jahre eine weltweite Koryphähe in der "EMP-Technologie" war.

Ich weiß inzwischen so ziemlich alles über Chemtrails, was ein Mensch, der nicht direkt in dieses Projekt involviert ist, darüber in Erfahrung bringen kann und ich hege keinen Zweifel daran, daß Chemtrails das größte und nachhaltigste Verbrechen der Welt-Menschheitsgeschichte darstellen, nämlich einen Massengenozid von ungeahten Ausmaß.
Es gibt viele eindeutige Indikationen und sogar Motive dafür.

Den offiziellen Darstellungen (z.B. des höchst zwielichten WWF mit seiner Chemtrail-Werbung), nach denen Chemtrails der Umwelt- und Klimarettung dienen sollen, schenke ich keinen Glauben, ganz einfach weil sie vielen Beweisen und Fakten widersprechen und diese lobbyistischen Institutionen schon zu vieler Lügen und Betrugsfälle überführt sind.

Auch die Berichte über Geo-Engineering, nach denen Chemtrails zur Wettermanipulation genutzt werden, sind in vielen Punkten fragwürdig und widersprüchlich.
Abgesehen davon spielen die Motive für Chemtrails unter den genannten Fakten lediglich eine untergeordnete Rolle.


Symptome
- Kopfschmerzen

- Übelkeit / Vergiftungserscheinungen
- Schwindlgefühl / Kreislaufschwäche
- Vermehrte grippeähnliche Epidemien ohne Grippe-Erreger ("Pseudo-Grippe")
- Anschwellen der Nasenschleimhäute, verstopfte oder rinnende Nase
- Ausgetrocknete Schleimhäute
- Spontanes Nasenbluten bei langer Exposition

- Atembeschwerden / Atemnot / (trockner)Husten

- Erkrankungen der Atemwege und Asthma

- Entzündungen und Brennen in der Kehle

- Lungenentzündungen mit untypischen Kennzeichen

- Magenbeschwerden und -erkrankungen

- Augenschmerzen / Bindehautentzündungen

- Ohreninfektionen

- Gleichgewichtsstörungen

- Müdigkeit, Schläfrigkeit

- Depressionen
- arthritische Symptome

- Kurzzeitgedächtnisverlust und Wortfindungsstörung (siehe Aluminium und Alzheimer)

- …


Krankheiten
- Morgellons Fiber Disease (MFD)
Morgellons werden in Menschen, Tieren, Pflanzen und Meeresbewohnern gefunden. Es handelt sich hierbei um Nanopartikel, die sich in einem Wirt zusammenbauen und Fasern bilden. Die Nanopartikel verbinden sich dabei durch elektrische Ladungen und andere Einflußfaktoren.

Morgellons sind ein vermischtes komplexes Netzwerk von Pathogenen, Fasern, Bakterien, Pilzen und Viren. Sie sind genetisch veränderte Organismen, die unser Körper nicht erkennen kann. Daher schleichen sich diese Stoffe unerkannt in den menschlichen Organismus ein.
Die Stoffe werden eingeatmet und können sogar bei Berührung mit dem Fallout aus Chemtrails ins Gewebe gelangen (z.B. durch die Polymerfäden / "Engelshaare"). Mit vorgefertigten Essen können sie ebenfalls übertragen werden.
Möglicherweise sind sie auch in Impfstoffen enthalten.
Video-Dokumentation zu MFD - "Milliarden Menschen kommen in Betracht": http://www.youtube.com/watch?v=LU4_AnNEa4c

Mein Cousin konnte die Symptome der Krankheit nach schweren jahrelangen Kampf scheinbar tatsächlich besiegen, doch ca. 2,5 Jahre traten sie wieder in Erscheinung. MFD scheint unheilbar zu sein.

Was für ihn als äußerst erschwerender Umstand hinzukam: die ersten Opfer der Morgellons-Disease wurden damals in den USA für geisteskrank erklärt, weil ihnen niemand eine solch bizarr anmutende Krankheit abnehmen wollte - doch sie ist nun längst 100.000fach nachgewiesen und offiziell anerkannt. Auch erste Fälle in Europa sind bekannt. Es werden immer mehr. In den USA sind heute vermutlich bereits epidemische Ausmaße erreicht, die allgemein verschwiegen werden. Wie bereits erwähnt: die Amerikaner sind in diesen Dingen zeitlich etwa 5 Jahre voraus.
Betroffen ist quasi jeder, der die Stoffe aus Chemtrails einatmet und im Körper sammelt! Viele sind bereits betroffen, die wenigsten erahnen es.

In den USA gibt es inzwischen etliche medizinische Einrichtungen, die MFD erforschen - z.B.:
Morgellons Research Foundation: http://www.morgellons.org/
- weitaus vertrauenswürdiger sind jedoch unabhängige, nicht-lobbyistische Forschungsgruppen wie z.B.: www.morgellonsexposed.com oder Cliff Carnicom.

- Krebs
Hervorgerufen durch krebserregende Stoffe in Chemtrails.

Exponentiell ansteigende Krebsraten (von den breiten Medien hierzu veröffentlichte Statistiken sind genau so ernst zu nehmen wie beispielsweise die Statistiken zu den Arbeitslosen-Quoten) werden aus Chemtrails zweifeslohne resultieren, da einige der versprühten Stoffe im menschlichen Körper aufgenommen Reaktionen mit anderen Stoffen (z.B. Strontium als Reaktionsstoff) und elektromagnetischer Strahlung (z.B. aus Mobilfunkanlagen oder HAARP*) eingehen.

So ist es beispielsweise möglich, kleinste Nanopartikel im menschlichen Körper oxidierien zu lassen oder in Schwingungen zu versetzen um Tumore zu erzeugen.

Ähnliches wird bereits in der Medizin zur Krebsheilung erforscht und angewendet um Tumore zu zerstören, doch selbstverständlich läßt sich damit auch Krebs generieren!


- Alzheimer / Hirn und -Nervenschäden
Siehe hierzu Alzheimer und Alluminium.


- psychische Erkrankungen/Anwendungen
Höchstwahrscheinlich “Mind Control", zumindest psychische Beeinflußung durch die Metalle und elektromagnetische Strahlung, vermutlich in Verbindung mit HAARP*. "Der Mensch wird zu einer wandlenden Antenne."
Barium beispielsweise ist der "perfekte Stoff" um Depressionen auszulösen. Viele Metalle sind für solche und ähnliche Symptome bekannt.

Sehr wahrscheinlich werden “Tranquilizer“ beigemischt, was die zivilisierten Völker dieser Welt dieses unglaublich dreiste, größte und offensichtlichste Verbrechen der Menschheitsgeschichte unter verminderter Wahrnehmung quasi ohne jeglichen Widerstand geschehen lassen kann.


- Sonstige
Das alleine die genannten Metalle, in Chemtrails hauptsächlich Aluminium und Barium, auch ohne Reaktionen mit Reaktionsstoffen langfristig schwerwiegende Gesundheitsschäden unterschiedlichster Art verursachen, sollte JEDEM klar sein!

- - -

*HAARP: zu HAARP möge jeder selbst recherchieren. Das Thema ist viel zu komplex um es hier näher zu behandeln. Für mich bestehen keine Zweifel, daß Chemtrails und HAARP im Zusammenhang stehen. Ganz sicher stellt jedes für sich alleine jedoch bereits eine große Gefahrenquelle dar.


Weiterführende Links:

http://www.carnicom.com/

http://www.chemtrails-info.de/


Chemtrails - Film-Dokumentationen
*** NEU (12/2010) ***
Ausführliche Film-Dokumentation über Chemtrails:
+++ What in the world are they spraying?
- jetzt mit deutschen Untertiteln

http://www.wearechange.ch/main/index.php/Blog/What-in-the-World-are-they-spraying-Deutsch-untertitelt.html

+++ Chemtrails - die lautlosen Killer
(Kurzdoku deutsch)
http://www.youtube.com/watch?v=GvioxJUL6C0&feature=player_embedded

+++ Chemtrails of death (ausführliche Doku englisch)
http://www.youtube.com/watch?v=sqXv613wjrc&feature=player_embedded

+++ Aerosol Crimes von Cliff Carnicom
http://www.youtube.com/watch?v=ZoKkebpzu7Q

* * *


Wie kann soetwas überhaupt geschehen?


Die Massen mit ihrem primitiven Verstand werden viel eher Opfer einer "großen Lüge", als einer "kleinen Lüge", weil es für das Volk üblich ist, in kleinem Maßstab zu lügen, während der Durchschnittsmensch zu schüchtern für große Lügen ist. Deswegen zieht die Masse niemals überhaupt in Betracht, daß jemand rücksichtslos genug sei, die Wahrheit in solch extremen Grade zu verdrehen. Überdies werden, wenn später die Wahrheit aufgedeckt wird, stets Zweifel daran bleiben => siehe 3. Reich, oder zuletzt die Ölkatasrophe am Golf von Mexico und 9/11.


Die Leichtigkeit, mit der Behauptungen als richtig übernommen werden, hängt mit der fehlenden Bereitschaft der meisten Menschen zusammen, die notwendigen Kenntnisse zu sammeln, um sich eine eigene Meinung zu bilden.

Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als eine Wahrheit, die man noch nie gehört hat!


So einfach kann das sein!

"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer." (Gustave Le Bon)



* * *






Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen