Das Gegenteil ist nicht immer das bessere!!

Geschrieben von mitnick am 27.03.2011 22:38:29:



Er zerstört das Geldsystem - nicht der Zins - sondern ein Teil im Zins - und die Funktion die niemals negativ werden kann, obwohl der Markt dies erzwingen würde!



Ja die Funktion die niemals negativ werden darf vielleicht! Bachforelle stürmt aber gegen den Zins ansich (pauschal!)!
Trotzalldem ist dies nicht die Ursache unserer heutigen Probleme!
Die Probleme die wir haben sind anderer Natur.
Sie liegen im gestörtem Markt und in der Geldanlagepolitik also nichtmal im Kern darin das der Zins nicht durch die null gehen kann - dies betrifft eh nur den Leit und Infaltinszins!


Welche Aufgabe hat den der Zins? (Risikomanagement vielleicht??)


Klar doch, er erzeugt hohe Risiken, aber die Banken gehen nicht pleite und die Eigentümer riskieren noch mehr, wie praktisch!


Du lenkst ab!
Das ist doch eine Frage der Anwendung des Zinses und eine systemisch Gegendarstellung. Es ging nur um die Aufgabe eines Zinses! Und die währe (auch nicht vollendet durchgezogen - und damit benutzt du eine Systemanomaly als argument gegen mich)
nun mal das Risiko zu Managen!
Eigentlich hättest Du gleich einwerfen können das das Risiko so wie heute gemanget dummerweise auf alle verteilt wird.
WIR aber haben hier gerade eine alternativ Lösung behandelt!


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen