Natürlich hat sie damit zu tun

Geschrieben von mitnick am 27.03.2011 21:46:42:


Die Freiwirtschaft beendet zu erst alle natürlichen Monopole, der Rest sind Unterordner!


Wie macht die Freiwirtschaft das den?
Das sehe ich nicht als gesichert!
Ich sehe aber durchaus einen ablauf der dies hinauszögert aber nicht dauerhaft verhindert.

Der Arbeitsmarkt ist aber ein solches Monopol wenn es kein Grundeinkommen gibt. Moderne Technik setzt serwohl Arbeit frei aber was ist schlimm daran wenn wir weniger und einige nicht arbeiten, dieser Zug geht so weiter - deshalb ist die Verbindung zum grundeinkommen auch folgerichtig!



Der Arbeutsmarkt ist kein Monopol. Nichtmal heute auch wenn es monopolartige Anbieter auf dem Arbeitsmakr gibt.

Die wird in einer Freiwirtschaft auch nicht mehr im heutigen Ausmaß nötig sein. Gesell war sogar der Ansicht, das die Schaufenster aus den Innenstädten verschwinden, und durch "Wohnstuben der Ladenbesitzer" ersetzt werden.


Der ganze Verkauf wird anderes laufen, vieles geht nur noch über Vorkasse, weil der Kunde dies will, vieles wird gar kein Eigentum mehr sein - warum sollen Autobauer ihre Autos verkaufen? Sie können diese ihnen vor die Tür stellen und wer sie benutzt zahlt, die ganze Wertschöpfungkette würde sich verändern.


Na Prima! Klingt Phantastisch! Dann muss ich ja nur noch zu Fuss zum Autobauer rennen um mir eines auszuleihen!

Dieser Punkt wieder spricht Deiner Zustimmung das wir in Zunkunft mehr und nicht weniger Automatisierung erleben werden!


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen