Es gibt nur Staatswirtschaft

Geschrieben von tar am 28.03.2011 09:28:23:

Dein Kapitalstock ist ein Märchen. Es gibt kein Kapital.
Es reichen Tauschmittel, dann geht auch keiner mehr unter.

Du meinst die Tauschmittel, die bekanntlich ganz einfach produziert werden? Wie löst du da das Rätsel des Tausches für das Herstellungsmittel, wenn die einfache Produktion des Tauschmittels das Herstellungsmittel bedingt? Möglicherweise per sanktionierter Umverteilung mittels Abgabezwang?

Kapitalstock als Geldkapitalstock sind -unerlöste- Schulden Deiner Mitmenschen, die nun nicht mehr tilgen können.

?

Kapitalstock als Sachanlage sind bilanzielle Luftnummern, die im Falle des Falles Null Wert haben.

Wo ist denn da der Unterschied zum Tauschmittel, das "im Fall des Falles" keiner haben will?

Schon der Satz "Wirtschaft - es gibt keine andere", läßt in mir den Verdacht keimen, daß Du Volkswirtschaft studierst. TINA schreits, damit der gelernte Unsinn nicht in die Tonne muß.

Dass es nur eine Wirtschaftsform gibt - die Staatswirtschaft - liegt am installierten Rechtsapparat, der einerseits überhaupt erst Wirtschaften ermöglicht (Durchsetzung von Kontrakten) und andererseits dazu antreibt (sanktionierter Abgabenzwang zur Vorfinanzierung des Rechtsapparats).

Gruß!

_________________
Time is the school in which we learn,
Time is the fire in which we burn.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen