Re: Neu: Elektronische Jobkarte

Geschrieben von Gerwedo am 08.12.2006 19:16:00:

>Neue elektronische Jobkarte
>Zitat:
>"Nach Einführung der Jobkarte sollen Arbeitgeber verpflichtet werden, die Daten ab 2008 an eine zentrale Speicherstelle zu übermitteln. Auf diese Daten sollen dann die Behörden zurückgreifen können."
>Das heißt, ab 2008 müssen alle Arbeitgeber alle Daten aus den Lohn- und Gehaltsverhältnissen (Verdienst, Prämien, pers. Daten) an eine zentrale Datei abliefern auf die -beliebige?- Behörden und wohl auch beliebige Geheimdienste Zugriff haben.
>Das Zitat ist wörtlich aus der FTD-Kompakt. Man muss sich aber erst durch den üblichen Presse-Brei lesen, wie man ihn von Spiegel/BLÖD kennt s.u.
>Weitere Zitate:
>"Minister will Firmen entlasten"
>"sollen die Wirtschaft um Bürokratiekosten entlasten"
>"Teil des Konzeptes zum Bürokratieabbau"
>"Idee, zu vereinfachen und zu beschleunigen"
>Quelle FTD Kompakt Printausgabe 8.12.2006
Also das is heftig. Soll das für jeden gelten oder nur für Hartzer? Ne danke, also das muss echt nicht sein. Wenn ich so manchem Unternehmen, bei dem ich als Praktikantensklave für lau malochen durfte, Noten geben müsste, käme da auch was schönes zusammen, was die Firmen nicht so gerne hören würden.
Wenn daran wirklich jemand plant, gibt es Widerstand. Da bin ich sicher nicht der einzige.
-Wedo



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen