Grameen Bank Bock und Gärtner

Geschrieben von sammelleidenschaft am 08.12.2006 18:29:00:

Zitat:
"Die Grameen-Bank geht auf die Bedürfnisse der Armen ein, sie gehört zu 90 Prozent den Armen selbst. Sie bestimmen auch die Höhe der Zinsen."
ha ha ha. Dann dürfte auch die Deutsche Bank zu 90% den Schuldnern gehören. Denn die haben ja das Geld gekriegt. Und über die Höhe der Zinsen entscheiden die Schuldner ja auch selbst, denn sie unterschreiben ja die Kreditverträge.
Klasse, jetzt gehören den Armen die Banken. Echt friedensnobelpreisverdächtig.
Auch nett:
Zitat:
"Was sagen Sie Ihren Kritikern, die Ihnen vorwerfen, dass Zinsen bis zu 20 Prozent bei der Grameen-Bank zu hoch seien?
Unsere Devise heißt: Business statt Almosen. Mit Almosen helfen Sie für einen Tag - mit einem Geschäftskredit in den meisten Fällen für ein ganzes Leben. Unser Zinsniveau hilft allen."
Es ist sicherlich richtig, daß sie den örtlichen Geldverleihern vor Ort das Leben schwer machen, weil sie preiswerter sind. Jedoch, rechnet doch mal den Effektivzins, wenn jemand 1.000 Dollar aufnimmt, wöchentlich in gleichen Raten tilgt und nach einem Jahr 1.200 Dollar zurückgezahlt hat. Das sind weit mehr als 40% effektiv. Nix da 20%.
Quelle: http://www.freitag.de/2006/49/06490301.php



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen