Re: Also bitte !

Geschrieben von Francisco d-Anconia am 10.12.2006 02:06:00:

>>Nur hoch qualifizierte Leute sollten nie über Arbeitsplatzverlust jammern.
>>FdA
>Oldy $$$
>Nun ich bin sicherlich nicht sehr hochqualifiziert, aber ich war nie in meinem Leben unfreiwillig arbeitslos.
>Als ich 1980 freiwilig arbeitslos geworden war, dachte ich auch nie daran, jemals wieder zu arbeiten aber dann tat ich es trotzdem. Das war eine recht lustige Geschichte und es würde zu lange dauern, wie es dazu kam.
>Jedenfalls ließ ich mich breitschlagen eine Vertretung für eine amerikanische Petroleumfirma zu übernehmen auf nebenberuflicher Basis. Die verkauften allerlei Material für Dachreperaturen. Ich war damals 63 Jahre alt und wollte einen Nebenverdienst für die nächsten zwei Jahre, bis ich mit 65 meine Pensionen bekommen würde.
>Mein erstes Geschäft war der Verkauf eines einzigen Kübels des Teergemischs an eine Kirche. Dann fing es an zu tröpfeln. Bei der Schulverwaltung, dte das Zeug schon kannte und verwendete und denen es gerade ausgegangen war, verkaufte ich auch einige und später bekam ich von denen auch einige Arbeit und wurde immer eingeladen, wenn sie Angebote für eine Arbeit einholen wollten. Ich mußte das Zeug auch selber auf die Dächer schmieren. Die anderen hungrigen Dachdecker begannen mich zu fürchten, weil ich sie immer unterbot.
>Später holte mich auch eine Versicherung als Konsulent, wenn sie einen Dachschaden hatten. Da kassierte ich dann auch ein Konsulentenhonorar von 50.-$ für eine Stunde und bekam meistens auch noch die Arbeit. Man muß sich das vorstellen.
>Da fangt ein etwas übergewichtiger 63 jähriger eine Dachdeckerfirma an. (Kostenpunkt 50.-$ für die Lizenz) und machte in einem Jahr in einigen Wochen 15,000.-$. In der nächsten Saison tat ich das auch noch für einige Wochen, aber ich wollte ja nicht mehr Steuerzahler werden und meine Frau sah es auch nicht gern, wenn ich da auf den Dächern herumkletterte.
>Endresulat ist jedenfalls, daß ich nun für einige Wochen Arbeit zwei weitere kleine Pensionen bekomme, zusammen zwar nur 70.-$ im Monat, aber das allein ist genug für meinen Lebensmittelbedarf.
>Wenn mein Schwiegerenkel jetzt kommt, könnte er dasselbe machen, wenn es mit der Mechanikerwerkstätte nicht klappen sollte. Hier fragt kein Mensch, ob man einen Meisterbrief als Dachdecker hat. Wenn jemand keine Dächer dicht machen kann, ist er sowieso sehr schnell aus dem Geschäft.

lllllllllllllllllllll

Gratulation, Sie waren ziemlich flexibel und kämpferisch einsatzbereit.
FdA



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen