und eine kleine Korrektur

Geschrieben von sammelleidenschaft am 30.04.2011 11:42:48:

Mathilde Ludendorff war mitnichten AntiSemitin, sondern lehnte das Judentum wegen der im Talmud niedergelegten Gebote nicht nur ab, sondern hielt diese Gebote für gefährlich.
Über google.com kommt man an für Deutsche nicht zensierten Seiten heran, um zu überprüfen, was im Talmud tatsächlich drinsteht und kann dann selber befinden, ob Ludendorffs Argument einen Punkt hat.
Mathilde Ludendorff war mitnichten Rassistin, sondern im erklärten Gegensatz hielt sie jede Rasse auf Erden für eine Schöpfung Gottes, die erst in seiner Vollständigkeit die Herrlichkeit Gottes bezeugt. Die durch überstaatliche Mächte forcierte Auflösung aller Rassen (bis auf die der Auserwählten) hielt sie deswegen für satanisch begründet.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen