vorher testen ..deutsche Frauen im Osten hauen ab

Geschrieben von freeloader am 11.12.2006 10:04:00:

>sieht so aus, als im Osten nicht mehr viel übrig bleibt:
>Ich mag die Engländer lieber mit ihrer Art«, sagt Wiebke. »Und die Polen«, fügt Susanne hinzu, »die sind einfach charmant.« Wiebke und Susanne lernen Polnisch,

als Napoleon von gutmuetigen und naiven Deutschen (mehr als alle anderen Nationen) sprach meinte er besonders die Frauen.
Da sie aber im Allgemeinen nicht unintelligent sind, des lesens und schreibens maechtig, waere es doch eine Idee ihnen allein die ersten Seiten des Kapitels 11 eines "gewissen Buches" zum lesen geben, da gehts um Pferde, Finken und Stoerche wenn ich mich recht entsinne, voellig unverfaenglich also.
Fuer den Fall einer "solchen" unvorhergesehener Weise zu begegnen, also vorsorglich Kopieren und stets bei sich tragen - und auf verlangen vorzeigen.
Kopfzeile jedoch ausblenden, wirkt i.d.Regel abstossend.
Wenn sie dann immernoch gewillt sind das zu tun, bitte...
In der Regel merkt man ja erst was man eigentlich will, wo man sich zugehoerig fuehlt, wenn es einem nicht mehr zur Verfuegung steht, man es vermisst.
Und wenn grad diese Frauen feststellen, daß ihnen nirgends auf der Welt derart viel Puderzucker, und zwar mit Absicht, in den Hintern geblasen wird wie hier....
Diese sollten uns aber allen Ernstes gestohlen bleiben, sie sind wohl die groessten Integrationsverweigerer des Landes (Integration in die Familienstruktur), wer will auf die Gefahr hin, diese Zeitlebens ausserhalb der Familie auszuhalten, den Bund der Ehe eingehen?
Aber so wie ich sie kenne, genuegt o.g. Schriftstueck die Augen zu oeffnen.
Gruß



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen