Re: Feminismus und Frauenmangel nicht vergessen!

Geschrieben von Mophistopheles am 10.12.2006 19:35:00:

>Das alles führte dazu, daß genau die Typen Mann nach denen sich Frau noch vor wenigen Jahrzehnten die Finger leckte heute verachtet werden.
>Es gilt als "langweilig" ein ehrlicher, fleißiger, intelligenter Mann zu sein.
>Gefragt ist Draufgängertum, Verbrechertum, Alkoholismus.
>Negative Auslese nenne ich das.

Hallo,
Sie begeistern mich immer wieder,
wie Sie in kurzen, prägnanten Sätzen den Sachverhalt so präzise darstellen
können!
Diese 3 Sätze v. G. Hannich beschreiben die Männerverachtung im Jahr 2006 auf den Punkt genau richtig.
Jeder Mann der dieses Spiel mitmacht, und brav das Täschchen der begehrten Freundin hinterherträgt und ihre üblen Launen erträgt und sich finanziell ausbeuten lässt, verliert auch seinen Charakter, sein Gesicht und ist letztlich die Ursache des dargestellten Problems. Die Lösung ist, sich eine Frau im Ausland zu suchen, wie Oldy.
mophistopheles



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen