Re: Freigeldkreisläufe

Geschrieben von Läufer am 11.12.2006 00:15:00:

> Gerade bekam ich eine E-Mail mit der Bitte zu erklären, wie durch einen Freigeldkreislauf die Zinsen als Kosten in den Preisen verschwinden können. Die Teilnehmer müssen sie doch noch immer zahlen.
>Das ist ein sehr logischer Einwand und es stimmt auch, daß die Zinsen nicht sofort verschwinden, aber sie werden von Tag eins an niedsriger werden. Privatwirtschaftlich wird jemand dann leichter seine Kredite zurückzahlen können und wenn das alle tun, werden die Zinsen und später auch die anderen Monopolgewinne aus den Preisen verschwinden.
>Ich schätze, daß es etwa 3 Jahre dauern wird, bis es Leihgeld für 1% Zinsen geben wird. Für Sparguthaben wird man zwar eine Kaukraftgarantie haben, aber keine Zinsen mehr bekommen und für Girokonten wird man sogar welche zahlen müssen.
>Man muß immer bedenken, daß sich die Leih-Zinsen aus dem Urzins, der Risikoprämie, der Inflationsprämie und der Bankmarge zusammen setzen. Nehmen wir an, daß es 3% Urzins, 1% Risikoprämie ( bei bester Absicherung) 5% Inflationsprämie und 2% Bankmarge sind. Zusammen also 11% Leihzinsen. Das war zu Zeiten mit etwa 5% Inflation auch ganz normal Ich zahlte zwischen 1971 bis 1980 10,25%. Auf ein als Sicherheit hinterlegtes Sparbuch bekam ich 9,5%, die damals noch steuerfrei waren. Dieser Teil meines Kredites kostete mich also in Wirklichkeit nur 0,75% und dafür hatte ich 10,25% Steuerabzugsposten. Völlig legal.
>Bei vertrauenswürdigen Freigeld fällt praktisch die Inflationsprämie sehr schnell weg und auch der Urzins wird durch die Umlaufgebühr sehr schnell eliminiert. Bleiben nur noch die Risikoprämie und die Bankmarge. Vorläufig also 3%. Im Zeitalter der Goldwährung war die Bankmarge nur etwa 1/2% und bei kaufkraftstabilem Freigeld wird sie wahrscheinlich noch tiefer sinken und die Risikoprämie auch.
>Ganz wird der Leihzins also kaum verschwinden außer bei privaten Verleih. Aber wie gesagt, mit Freigeld wird nicht nur die Wirtschaft sehr schnell angekurbelt, wie Wörgl gezeigt hat, sondern auch sofort Druck auf die Zinsen ausgeübt. Auch die Banken stehen unter Angebotszwang ihr Geld zu verleihen durch die Umlaufgebühr. Tun sie nicht mit, werden Pfandleiher und Hawalabanken und Goldschmiede und andere Geschäftsleute das Leihgeschäft mit Freigeld machen und die Banken können sich mit bald wertlosen Euros oder Dollars spielen.
>Das beantwortet hoffentlich die Frage, die sich vielleicht auch viele andere gestellt haben.

Läufer
Danke. Du siehst, ich bin immer da.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen