Re: @Oldy Canadas Schulden

Geschrieben von Francisco d-Anconia am 12.12.2006 04:02:00:

>>>Oldy $$$
>>>Francisco hat zwar die Zinsen erwähnt, die er bekommen hat, aber sie als Geldeinkommen zusätzlch zu der Rückzahlung unterschlagen, geschweige denn den Zinseszins erwähnt.
>>lllllllllllllllllllllllllllllll
>>Ich dachte, Sie seinen betriebswirtschaftlich geschulter.
>>Während ich die Staatspapiere hielt - in meinem Beispiel (!) habe ich natürlich die Zinsen für mein hergegebenes Darlehen vom Staat bezogen; das ist wohl total normal.
>>Woher wissen Sie denn, daß ich die Zinsen nach Steuern wieder angelegt hätte (Zinseszins), ich hätte sie genauso gut verbrauchen können.
>>Und noch etwas: Es war nur ein BEISPIEL zur Klärung der Situation. Ich war in meinem Leben noch nie so bl öd, jemals Staatspapiere zu Kaufen mit miserabler Rendite nach Steuern und nach Inflation. Ich habe IMMER in best fundierte Aktien investiert und mache das auch bis zu meinem Lebensende.
>>lllllllllllllllllllllllllllllllllll
>>Nochmal: Denken Sie ans Forenthema, ich investiere persönlich nicht in Geldwerte. Ich habe nur ein mathematisches Beispiel angeführt.
>>Ich brauche Ihnen auch nicht leid zu tun, da ich in den leetzten 35 Jahren ein Vermögen über die Börse verdient habe. Einzelne Aktien, die ich vor mehr als 30 Jahren gekauft habe, besitze ich noch heute, manche haben sich im Kurs versiebzig- bis verhundertfacht, einzelne werfen gegenüber dem Ursprungskaufpreis heutzutage eine jährliche (!) Dividendenrendite von mehr als 200 % ab (!!!).
>>Wenn Sie sich mehr mit erstklassigen Aktien anstatt mit Gutscheinchen besachäftigten gelänge Ihnen das auch. Also es ist besser Sie tun mir leid als umgekehrt.
>>FdA
>Oldy $$$
>Da kann ich eigentlich sonst nichts sagen als daß auch die Aktien in ihrem Besitz nur Papierwerte sind, deren wirklicher Wert bei einem Börsencrash und der ist schon lange überfällig, sich dann erweisen wird.

llllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll
Ach Mr. Oldy, was tun Sie sich denn da an, solche Milchmädchenbetrachtungen anzustellen, damit demontieren Sie sich doch nur selbst:
Genauso gut könnten Sie sagen, daß eine Immobilie nur ein "Papierwert" ist, da diese Immoblie ja durch einen Eintrag im Grundbuch und Grundbuchauszug dokumentiert ist. Der Grundbuchauszug bestätigt Ihnen aber nur Ihren Eintrag im Grundbuch (besteht auch aus Papier) aber die durch "Papier" dokumentierte Immobile ist schlicht und einfach eine Immobilie, bebaut oder unbebaut, also ein Sachwert.
Eine Aktie ist als Wertpapier eine Urkunde (auf Papier), die Ihnen 3 Gesellschaftsrechte verbrieft 1. Stimmrecht in der HV, 2. Dividendenbezugsrecht nach Beschluß der HV und 3. den prozentualen Anteil am Liquidationserlös der Firma, wenn sie liquidiert wird. Eine produzierende Aktiengesellschaft steht mit ihren Immobilien auf festem Grund und Boden, es gibt Produktionshallen, Maschinen und maschinelle Einrichtungen, Rohstoffe, Halb- und Fertigprodukte, Patente, Lizenzen und eine eingespielte Organisation und wenn das Geschäftsmodell und das Management stimmen, dann schafft diese AG Arbeitsplätze und produziert jährlich gute Gewinne. Neben vielen Bewertungsfaktoren, was so ein Unternehmen wert ist, ist der erste Bewertungswert ein Vielfaches der Gewinne, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (wie bei einer reinen Immobile ein Vielfaches der Jahresmiete den Wert der Immobilie am Matkt ausdrückt). Ein Crash kann einem gesunden Unternehmen nur für eine gewisse Zeit im Hinblick auf die Bewertung etwas anhaben, den "intrinsic value" berührt ein Crash nicht. Miserable Unternehmen gehen im Crash unter, aber gesunde Unternehmen produzieren weiter. Wir hatten 2001 bis März 2003 einen Riesencrash an der Börse - fast so schlimm wie 1929 bis 1932 und trotzdem ging es ab März 2003 wieder steil aufwärts mit den gesunden Unternehmen.
Es gibt keine ertragreicheren Kapitalanlagen als jene in gesunde Unternehmen, verbrieft durch Aktien (auf Papier), wenn das Unternehmen eine AG ist und in Teilen handelbar, wenn das Unternehen börsennotiert ist.
Es gibt gute und schlechte Immobilien und es gibt gute und miserable Unternehmen. Ihre Intelligenz und Ihr Fachwissen ist gefordert, wann Sie und wo Sie zu welchem Preis investieren. Möglichst in unterbewertete Unternehmen, die es zu allen Zeiten gibt. Einfach mal die beste Börsenliteratur studieren, z. B. von Benjamin Graham und nicht den Mist von Silvio Gesell lesen.
Sie müssen noch in Ihrem Alter unterscheiden lernen zwischen Geldwerten und Sachwerten und sachwertbezogenen Werten, nicht wie das Medium auf Papier dukumentiert ist.

lllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll

>Was meine Gutscheinchen betrifft, sind die mein Altershobby und seit ich ihre Sonderform, die Gogos, erfunden habe, haben sich auch schon Leute gefunden, die sie noch verbessert haben und auch schon in Umlauf bringen. Sie werden für diejenigen, die sie verwenden die Rettungsboote beim Untergang der Titanic sein.
lllllllllllllllllllllllll
Das ist Ihr tragischer Irrtum !

llllllllllllllllllllllllllllllllllllll

>Meine Gogos hier in meiner Kleinstadt waren nie richtig im Umlauf, aber ich lernte von ihnen trotzdem sehr viel, was eben nur ein Praktiker durch Experimente lernen kann. Hier hatten die globalen Handelsmonopole die regionalen Wirtschaftskreisläufe schon zu weit ruiniert. Und um deren Rest wieder aufbauen zu können, muß es den Leuten wohl noch viel schlechter gehen, damit sie dazu motiviert werden.
lllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll

Mit Gutscheinchen kann man keine Konjunktur machen, einfach die besten Bücher über supply-side-economy lesen und sich danach richten und nicht Geschreibsel von Halbgebildeten wie S. Gesell lesen.

lllllllllllllllllllllllllllllllllllll

>Daher habe ich die lokalen Gogos einstweilen aufs Eis gelegt, stelle aber meine Erfahrungen den deutschen Initiativen zur Verfügung. Die Gogokinder dort entwickeln sich auch recht gut.

llllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll
Warum sollte sich Spielzeug nicht entwickeln können? Volkswirtschasftlich läßt sich damit allerdings gar nichts bewegen. Die nächsten Jahre und Jahrzehnte werden es offen legen.
FdA



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen