Re: wie willst du immer neue Schuldner für den Zinseszins finden?

Geschrieben von Oldy am 12.12.2006 12:42:00:

>Hallo, wie willst du volkswirtschaftlich! immer neue Schuldner für den Zinseszins finden? Den Zinseszins kann man nur durch ímmer höhere Neuverschuldung bedienen, zeitweise jedenfalls, bis die Exponentialfunktion zuschlägt. Wer soll das erwirtschaften? Ein Ding der Unmöglichkeit!
>Gruß
Oldy $$$
Du hast vollkommen recht. Durch den Abgang vom Goldstandard konnte bisher zwar eine Deflationskrise verhindert werden, aber nun sind wir am Ende dieser Methode angekommen. Man kann Geld nicht endlos in die Wirtschaft pumpen, wenn es keine lohnenden Anlagen mehr dafür gibt. Die Besitzer der durch Zins und Zinseszins immer weiter steigenden Geldguthabenmengen wollen zwar nicht, daß es seinen Wert verliert und bemühen sich daher, es vom Gütermarkt fern zu halten.
Um aber die Wirtschaft einigemaßen in Gang zu halten, versuchen sie das Geld durch leichte Inflation in Umlauf zu halten. Leichte Inflation deshalb, weil sie die Inflationsprämie ja auch von den Schuldnern kassieren wollen. Bei 5% Inflation verteuert das aber den Basiszinssatz um diese 5% und das können die Schuldner nicht mehr erwirtschaften.
Es gibt aber keinen Weg zurück mehr. Unser heutiges Geld wertvoll zu erhalten, wurde ein Jahrhundert Deflation benötigen. Wir sind am Ende dieses Systems angekommen.
Ob wir überhaupt eine richtige Deflation bekommen, oder ob die Staglation vielleicht direkt in Inflation umschlagen wird, ist noch offen. Eine lange Deflationskrise wird es sicherlich nicht mehr geben.
Wir müssen also eine Systemänderung schon bei einer Stagflation in Angriff nehmen.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen