Re: Georg Otto

Geschrieben von Oldy am 12.12.2006 05:50:00:

>>Naja die "Landenteignung" könnte ich meinen Eltern beispielsweise auch nicht vermitteln. Immerhin haben sie das Haus jahrzehntelang abgezahlt.
>aber dafür tritt ab nächstes jahr in ostdeutschland die enteignung in kraft, für immobilien die sich auf pachtland befinden. das wurde 1990 so festgelegt im einverleibungsvertrag und das passiert jetzt und ist real.
>matmi
Oldy $$$
Was ist das für ein dummer Vertrag? Normalerweise laufen doch solche Verträge für 99 Jahre und nicht nur 16. Kann Du näheres darüber erklären? Das gehört nämlich absolut zum Forenthema. Wenn da jemand eine Immobilie auf Pachtland stellt und dann einfach enteignet werden kann, könnte das ein Problem sein.
Wie kann man sich dagegen schützen und sein Vermögen retten? Versteh mich recht. Ich halte Bodeneigentum nicht für das non plus ultra, aber wenn Bodenbesitz durch langjährige Pachtverträge riskant ist, muß man da zweimal denken.
Natürlich kann Bodeneigentum auch enteignet werden, aber da sind viel mehr kleine Eigentümer als Pächter. Sie können daher sich gegenseitig etwas besser schützen.
Kleiner Grundbesitz oder Grundeigentum unter einer Menge von gleichen ist wohl relativ sicher. Großgrundbesitzer unter Landlosen sind es wahrscheinlich in einer Krise micht mehr.


i



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen