Re: 1 Million US-Soldaten im Irak würden........

Geschrieben von BigR am 19.12.2006 16:30:00:

>Die Zeit der großen Massenheere ist natürlich vorbei,
>aber die Ausrüstungskosten einer Armee pro Mann sind sicherlich erheblich teurer geworden.
>mfG Georg
Ich habe in der Kanzlei für den Kompanie-Nachschub gearbeitet. Die Ausrüstung ist zwar teuer aber nicht unerschwinglich. Das teuerste ist ein militärisches Nachtsichtgerät: kostet 5000 Euro pro Stück. Trotzdem gabs die Kistenweise. Ein Sturmgewehr kostet ca 1000 Euro. LKW sind auch nicht teuer. Schweineteuer sind Kampfpanzer. Da braucht es Monate um einen zu bauen. Die brauchen aber trotzdem Infantrie im Einsatz. Die Werkzeuge und Ersatzteile für die Wartung/Reparatur sind verhältnismässig auch nicht billig. Das wars aber schon bei der Infantrie. Die Luftwaffe ist eine ganz andere Preisklasse. Eine B-2 (2 Milliarden Euro pro Stück) oder B-1 braucht man aber auch nicht um Aufstände und Terroristen zu bekämpfen.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen